Unternehmensnachfolge in Hessen

Kennziffern

  • 99,5% der Unternehmen in Hessen sind sogenannte KMU (mehr Info)
  • 17% der KMU-Inhaber planen ihr Unternehmen innerhalb der nächsten 3 Jahre zu übergeben (mehr Info)
  • das KMU-Durchschnittsalter liegt bei 25 Jahren (zweithöchster Wert bundesweit) (mehr Info)
  • rechnerisch werden zwischen 2018 – 2022 11.500 Unternehmen übertragen werden (mehr Info)

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung bei der Nachfolgeregelung in Hessen benötige?

Informationen und Unterstützung

In Hessen sind 10 IHKs, sowie 3 Handelskammern ansässig. Diese unterstützen Sie bei Ihren Fragen bezüglich der Nachfolge.

Eine Übersicht zu den Kammern in Hessen finden Sie hier: Kammern in Hessen

Nachfolgeberatung

Die IHK Offenbach am Main bietet einen Senior-Beratungsservice an. Dabei werden Sie von ehemaligen Führungskräften hinsichtlich der Nachfolge beraten. Die dabei entstehenden Kosten übernimmt die IHK Offenbach am Main.

Die IHK Frankfurt am Main bietet Sprechtage an, an welchen Sie die Möglichkeit haben Experten Ihre Fragen bezüglich der Nachfolge zu stellen.

Des Weiteren können Sie sich bei der RKW-Hessen beraten lassen. Es besteht die Möglichkeit, dass Teile der anfallenden Kosten übernommen werden. (mehr Info)

Bei steuerlichen Anliegen

Steuerberatung Blickhan

Hofmann Klafsky & Fertig Steuerberatung

Weitere Beratungsmöglichkeiten

UHD Hessen

KP TECH Corporatefinance

Initiative Entwicklung

Unternehmensbörse Hessen

Jumpp: Anlaufstelle Unternehmensnachfolge

Welche Finanzierungsunterstützung für eine Unternehmensnachfolge gibt es speziell in Hessen?

Bürgschaftsbank Hessen: Ausfallbürgschaften

WI Bank Hessen: Darlehen und eine Vielzahl an Förderprogrammen und Mikrokredite

mbg-Hessen: Beteiligungskapital und Beratung

Welche Internetquellen aus Hessen können mich bei meinem Vorhaben unterstützen?

IHK Lahndill

Konkrete und frei zugängliche Webangebote öffentlicher und privatwirtschaftlicher Anbieter zur Nachfolge finden Sie hier:

Scroll to top